Gewerbeimmobilien mieten oder kaufen?

Vor jeder Unternehmensgründung wird sich die Frage gestellt, ob es lukrativer ist Gewerbeimmobilien zu mieten oder zu kaufen. Hier gibt es viele Vor- und Nachteile, die bei der Entscheidung eine enorme Rolle spielen und unbedingt Beachtung finden müssen. Jeder Unternehmer muss zu seiner finanziellen und wirtschaftlichen Situation eine passende Wahl treffen. Die Branche und der Standort sind hier essentiell.

Gewerbeimmobilien mieten

Eine Anmietung von Gewerbeimmobilien trifft meist auf Unternehmen zu, die sich gerade erst gefunden haben oder in den Anfängen dessen Laufbahn stehen. Diese Start-Ups sollten im besten Fall in den ersten Jahren eine Gewerbeimmobilie mieten, um zu schauen, wie sich das Unternehmen überhaupt in den Anfängen entwickeln wird. Sollte sich das Start-Up nämlich nicht so entwickeln wie vom Unternehmer erhofft, ist es leichter eine gemietete als eine erworbene Gewerbeimmobilie wieder los zu werden. Wichtig bei einer Anmietung ist die Überprüfung des Mietvertrages. Essentielle Punkte, die hier Beachtung finden sollten sind zum Beispiel, ob eine Befristung im Mietvertrag festgesetzt ist. Weitere wichtige Punkte können zudem die Erlaubnis eines Unter- oder Nachmieters, Regelungen über den Ausbau der Fläche nach Mieterwunsch, die Provisionsübernahme für den Immobilienberater, die Infrastruktur der Fläche oder ein Konkurrenzausschluss sein.

Gewerbeimmobilien kaufen

Die Finanzierungsfrage ist vor jedem Gewerbeimmobilienkauf notwendig. Gerade für Neugründer ist es schwierig überhaupt eine Baufinanzierung einer Bank zugesichert zu bekommen. Die wichtigsten vertraglichen Regelungen für den Erwerb von Immobilien führt der Notar durch den Kaufvertrag. Natürlich gibt es aber viele Vorteile bei dem Kauf von Gewerbeimmobilien. So ist dem Unternehmen zum Beispiel eine langfristige Sicherheit über die Kosten zugesichert. Dennoch muss der Unternehmer im Vorfeld viel Geld investieren. In der Regel wird der Erwerb einer Gewerbeimmobilie durch eine Bank über eine Baufinanzierung umgesetzt. Diese im Eigenbesitz befindlichen Gewerbeimmobilien bestimmen eine passende Anlage für Bürgschaften in Bezug auf laufende Kredite. Abschreibungsmöglichkeiten, Unabhängigkeiten und Anlagevermögen sind unter anderem Vorteile bei dem Erwerb von Gewerbeimmobilien.